Sakramentale Ehe

(insbesondere Sakramentenrecht)
Forumsregeln
Rechtlicher Hinweis: SPAM und Beiträge im Forum, die rechts- oder sittenwidrigen Inhalt haben oder andere Besucher verunglimpfen, werden gelöscht. Darüber hinaus können auch andere Beiträge gelöscht werden.
Antworten
Junia
Beiträge: 4
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 18:37

Sakramentale Ehe

Beitrag von Junia » Montag 19. Oktober 2015, 18:41

Er katholisch & sie ungetauft heiraten standesamtlich und auch kirchlich, damit er schön die Formpflicht erfüllt. D.h. Ehe ist nicht sakramental! Nach einem Jahr lässt sie sich taufen. Was ist mit der Ehe? Jetzt plötzlich sakramental oder bleibt dieser Zustand auf ewig unsakramental?

Arletta Bolesta
Beiträge: 90
Registriert: Montag 4. April 2011, 10:15
Kontaktdaten:

Re: Sakramentale Ehe

Beitrag von Arletta Bolesta » Dienstag 20. Oktober 2015, 12:36

Guten Tag,
in dieser Situation, wenn eine Partei Taufe bekommt, dann wird die Ehe sakramental werden.

Mit besten Gruessen
Arletta Bolesta
kirchliche Anwaeltin

Junia
Beiträge: 4
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 18:37

Re: Sakramentale Ehe

Beitrag von Junia » Dienstag 20. Oktober 2015, 13:02

Danke für die Antwort, aber so ganz befriedigt sie mich nicht. Denn wo steht denn geschrieben, dass die Taufe plötzlich die Ehe sakramental macht?

Arletta Bolesta
Beiträge: 90
Registriert: Montag 4. April 2011, 10:15
Kontaktdaten:

Re: Sakramentale Ehe

Beitrag von Arletta Bolesta » Mittwoch 21. Oktober 2015, 11:39

Guten Tag,
Ehe zwischen getauften Parteien (es geht um gueltige Taufe) ist sakramental. Gucken Sie bitte z.B. Can. 1055 Par. 2 CIC.
Mit besten Gruessen
Arletta Bolesta
kirchliche Anwaeltin

Junia
Beiträge: 4
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 18:37

Re: Sakramentale Ehe

Beitrag von Junia » Montag 26. Oktober 2015, 14:26

Vielen Dank für die Antwort, jedoch beantwortet sie nicht meine Frage. Es ist klar, dass die Ehe zwischen zwei Getauften sakramental ist, ABER wenn erst nach der Eheschließung der eine Partner getauft wird, wie kann man denn erklären, dass die Taufe plötzlich die Ehe zu einem Sakrament macht. Das würde ja bedeuten, dass der Täufling dadurch zwei Sakramente bekommt: Das Sakrament der Taufe und das Sakrament der Ehe. Und hierfür suche ich eine Erklärung - sei es theologisch oder kanonistisch!

Arletta Bolesta
Beiträge: 90
Registriert: Montag 4. April 2011, 10:15
Kontaktdaten:

Re: Sakramentale Ehe

Beitrag von Arletta Bolesta » Montag 26. Oktober 2015, 15:43

Guten Tag,
Taufe ist Tuer fuer andere Sakramente, ohne Taufe darf man keine andere Sakramente empfangen - so in CIC. Grund dafuer ist bei dem Willen, der dauert (Can. 1107 CIC). Dadurch, wenn eine Partei Taufe bekommt, dann muss sie nicht ihren Willen erneuern/wiederholen. Man kann auch so sagen: Sakrament ist keine Zulage fuer Ehe, Sakrament ist Ehe.

Vielleicht waere es auch guter Text (http://www.opoka.org.pl/biblioteka/T/TA ... ie_01.html#), er ist zwar Polnisch gerschrieben, aber vielleicht koennten Sie ihn durch Internet uebersetzen.

Mit herzlichen Gruessen
Arletta Bolesta

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste