evangelisch bei Hochzeit

(insbesondere Sakramentenrecht)
Forumsregeln
Rechtlicher Hinweis: SPAM und Beiträge im Forum, die rechts- oder sittenwidrigen Inhalt haben oder andere Besucher verunglimpfen, werden gelöscht. Darüber hinaus können auch andere Beiträge gelöscht werden.
Antworten
m1802
Beiträge: 2
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 15:35
Kontaktdaten:

evangelisch bei Hochzeit

Beitrag von m1802 » Montag 21. Juni 2010, 15:58

Grüß Euch, meine Lieben - ich bin ganz neu hier...verzeiht, wenn ich die Regeln hier noch nicht so kenne....
Ich stell ganz einfach hier meine Frage, und würde mich über Antworten sehr freuen:)
Ich war und bin zur Zeit noch evangelisch H.B. und habe vor vielen Jahren katholisch geheiratet. Im Jahre 2005 ließen wir uns scheiden. Nun habe ich einen Mann kennengelernt, der sehr tief im Glauben verwurzelt ist und mir den katholischen Glauben so nahe bringt, dass ich gerne konvertieren möchte (was ich auch in naher Zukunft sicher machen werde).Nun hier meine Frage: Gilt aus katholisch-rechtlicher Sicht meine Hochzeit? Da ich ja sowohl bei der Eheschließung als auch die gesamte Ehezeit evangelisch war, galt das damals für mich nicht als Sakrament, auch wenn die Hochzeit selber katholisch war. Stimmt das so - wird das so von der katolischen Kirche gesehen?
Da ich in naher Zukunft katholisch sein werde, ist für mich diese Frage sehr wichtig - denn es ist sehr entscheidend, ob man "geschieden" ist, oder nicht - bzw wäre es natürlich für mich und meinen Herzenspartner sehr schön, kirchlich heiraten zu können (er war noch nie verheiratet).

Ich danke euch vielmals für eure Antworten!!!

SDG, Margit :)

Wiebke
Beiträge: 39
Registriert: Mittwoch 23. September 2009, 23:20

Re: evangelisch bei Hochzeit

Beitrag von Wiebke » Montag 21. Juni 2010, 21:43

Eine Ehe zwischen zwei Getauften sieht die RKK immer als Sakrament an, egal ob katholisch oder nicht.

Und wenn sie katholisch geschlossen wurde, dann kann sie auch kaum formnichtig sein.

Da ergibt sich also weder ein Eheauflösungs- noch ein Ehenichtigkeitsgrund.

Natürlich kann man jetzt schauen, ob nicht ein anderer Ehenichtigkeitsgrund vorliegt, genau wie bei einer rein katholischen Ehe. Aber nur wegen der Konfession ist da nichts zu machen.

m1802
Beiträge: 2
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 15:35
Kontaktdaten:

Re: evangelisch bei Hochzeit

Beitrag von m1802 » Dienstag 22. Juni 2010, 12:51

......vielen Dank für ihre Antwort!
Liebe Grüße!
Margit

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste