Katholisch heiraten, war schon mal verheiratet aber nicht rk

(insbesondere Sakramentenrecht)
Forumsregeln
Rechtlicher Hinweis: SPAM und Beiträge im Forum, die rechts- oder sittenwidrigen Inhalt haben oder andere Besucher verunglimpfen, werden gelöscht. Darüber hinaus können auch andere Beiträge gelöscht werden.
Antworten
Pegasus264
Beiträge: 2
Registriert: Montag 18. Juli 2011, 15:53
Kontaktdaten:

Katholisch heiraten, war schon mal verheiratet aber nicht rk

Beitrag von Pegasus264 » Montag 18. Juli 2011, 16:12

Hallo....
und zwar folgendes ist mein Problem ich möchte gerne meine Frau katholisch heiraten,
leider war ich schon mal verheiratet aber nur Standesamtlich, zudem war ich noch nie der Kirche begetreten (also Heide)
Meine Frau ist allerdings katholisch.
Jetzt haben wir uns im Pfarrbüro uns erkundigen ob es möglich ist kirchlich zu heiraten wenn ich mich vorab Taufen lasse.
Da sagte man uns das man es so machen kann, ich mich allerdings nicht taufen lassen muss, da es ausreicht das meine frau katholisch..
Jetzt rief mich der Pfarrer an das es keine möglichkeit gibt kirchlich zu heiraten, da ich ja schon einmal Standesamtlich verheiratet war.

jetzt meine Frage ,ob es wirklich keine möglichkeit gibt Kirchlich zu heiraten und was müssen wir tun um kirchlich zu heiraten zu können???

Meine Frau möchte so gerne in Ihrem Geburtsort kirchlich heiraten..

Ich hoffe vieleicht auf eine positive Antwort

Danke im voraus

Arletta Bolesta
Beiträge: 90
Registriert: Montag 4. April 2011, 10:15
Kontaktdaten:

Re: Katholisch heiraten, war schon mal verheiratet aber nich

Beitrag von Arletta Bolesta » Montag 18. Juli 2011, 19:46

Guten Abend,
Sie haben andere Moeglichkeit, um Ihre Partnerin zu heiraten, Sie sollen sich um Aufloesung Ihrer Ehe bemuehen. Der Pfarrer, mit Dem Sie gesprochen haben, hat Ihnen richtig gesagt, aber, wie ich davon zu Beginn erwaehnt habe, gibt es jedoch solche Moeglichkeit, denn Ihre erste Ehe war nicht das Sakrament.
Es gibt naturelich ein paar Forderungen, um diese Aufloesung zu bekommen, z.B. man soll beweisen, dass Sie an der Trennung nicht schuldig waren. Diese Aufloesung bekommnt man von Papst.
Sie koennen auch ins Offizialat gehen, um genaue Informationen davon zu bekommen.
Wenn Sie diese Aufloesung bekommen, ist es nicht notwendig, damit Sie die Taufe bekommen.
Mit freundlichen Gruessen
Arletta Bolesta

Pegasus264
Beiträge: 2
Registriert: Montag 18. Juli 2011, 15:53
Kontaktdaten:

Re: Katholisch heiraten, war schon mal verheiratet aber nich

Beitrag von Pegasus264 » Montag 18. Juli 2011, 22:27

hallo,,,
danke für die schnelle Antwort...aber irgendwie bin ich nicht schlauer...
Also ich war nur Standesamtlich mit meiner ersten Frau verheiratet wir haben uns dann Scheiden lassen.
So jetzt möchte ich mit meiner zweiten Frau kirchlich heiraten obwohl ich noch nicht kirchlich verheiratet war.
Ich hatte bisher immer gedacht das wäre so kein Problem, und ich müsste erst eine annullierung der ersten Ehe vor dem Papst durchführen wenn ich kirchlich geheiratet hätte.Zumal ich ja bisher keinen Glauben zugehörig war.

Arletta Bolesta
Beiträge: 90
Registriert: Montag 4. April 2011, 10:15
Kontaktdaten:

Re: Katholisch heiraten, war schon mal verheiratet aber nich

Beitrag von Arletta Bolesta » Dienstag 19. Juli 2011, 07:16

Guten Morgen,
wie ich geschrieben habe: obwohl Ihre erste Ehe nur zivil geschlossen wurde, aber Sie waren ungetauft, dann sagt man, dass Ihre Ehe gueltig ist (es waere anders, wenn z.B. zwei Menschen katholisch waren, also auch getauft, und sie haben nur Zivilehe geschlossen, dann, wenn zur Scheidung kam, duerfen sie Trauung (also kirchliche Ehe) schliessen.

Jetzt moechten Sie Ihre Pertnerin kirchlich heiraten - man kann also dabei sagen, dass es bei den von mir beigefuegten rechtlichen Vorschriften, um Glauben von katholischer Partei geht. Es geht darum, dass die Ehe von dieser Partei (also von Ihrer Partnerin) auch gueltig sein wird.

Ich hoffe, dass Sie grosse Chance haben.

Mit besten Wuenschen!
Arletta Bolesta

Herz78
Beiträge: 1
Registriert: Montag 14. April 2014, 12:09
Kontaktdaten:

Re: Katholisch heiraten, war schon mal verheiratet aber nich

Beitrag von Herz78 » Montag 14. April 2014, 12:29

Hallo , uns geht es leider genauso was mir als normal denkender Mensch echt Kopfzerbrechen macht. Wo bleibt denn da die Gleichberechtigung? Eine Frage hätte ich aber noch der Sachverhalt ist der gleiche wie bei dem Blogeröffner außer das männlich und weiblich getauscht sind. Mein Verlobter ist katholisch und noch nie verheiratet gewesen ich dagegen bin Heide und sei 13 Jahren geschieden von jener nur standesamtlichen Trauung mit einem als Kind katholisch getauften dann später ausgetretenen Menschen. Aus dieser ehe sind keine Kinder entstanden und wir waren auch nur 1 jahr verheiratet. Ich bin bereit jetzt auch die Taufe zuempfangen aber trotzallem dürfen wir nicht kirchlich heiraten? Sehe ich das richtig oder ist es so das wenn ich getauft bin und somit der rk angehöre dann meinen Verlobten kirchlich heiraten darf? Danke für die Antwort

Arletta Bolesta
Beiträge: 90
Registriert: Montag 4. April 2011, 10:15
Kontaktdaten:

Re: Katholisch heiraten, war schon mal verheiratet aber nich

Beitrag von Arletta Bolesta » Montag 14. April 2014, 15:46

Guten Tag,
wenn Sie ungetauft sind, wenn Sie als ungetauft eine Ehe geschlossen haben, und dann haben Sie sich scheiden lassen, jetzt wollen Sie jedoch Ehe mit einem Katholiken schliessen, dann sollen Sie sich um Aufloesung Ihrer ersten Ehe bemuehen. Es ist egal, ob Kinder aus Ihrer ersten Ehe waren oder nicht.
Wenn Ihre Ehe aufgeloest werden wird, dann duerfen Sie Ehe mit dem katholischen Partner schliessen, dafuer brauchen Sie keine Taufe: wenn Sie also weiter ungetauft bleiben, dann soll Ihr Partner sich um Dispens bemuehen.
Mit freundlichen Gruessen
Arletta Bolesta

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast