Kirchliche Trauung in Italien

Forumsregeln
Rechtlicher Hinweis: SPAM und Beiträge im Forum, die rechts- oder sittenwidrigen Inhalt haben oder andere Besucher verunglimpfen, werden gelöscht. Darüber hinaus können auch andere Beiträge gelöscht werden.
Antworten
Gast

Kirchliche Trauung in Italien

Beitrag von Gast » Sonntag 14. September 2008, 19:02

In Österreich soll es ja möglich sein, ohne vorherige oder nachfolgende standesamtliche Eheschließung kirchlich (katholisch)zu heiraten.
Ist das in Italien auch möglich, oder wird da die Trauung mangels formeller Voraussetzungen verweigert?

Engelbert Frank

Re: Kirchliche Trauung in Italien

Beitrag von Engelbert Frank » Montag 4. Mai 2009, 21:31

Aufgrund des Konkordates (Vertrages) zwischen dem italienischen Staat und dem Vatikan vom 18.02.1984 wird in Italien die kirchliche (katholische) Eheschließung auch zivil (standesamtlich) anerkannt. Die Katholiken in Italien sind (aus kirchlicher Sicht) verpflichtet, die Ehe in katholischer Form zu schließen und von der bürgerlichen Anerkennung dieser Ehe Gebrauch zu machen.

Eine rein kirchliche Eheschließung (ohne staatliche Anerkennung) darf der zuständige italienische Bischof nur aus schwerwiegenden Gründen erlauben. Auch in Österreich erteilt übrigens die katholischen Kirche die Erlaubnis zu einer kirchlichen Trauung ohne standesamtliche Heirat nur dann, wenn besondere Gründe dafür geltend gemacht werden können.

Uwe
Beiträge: 1
Registriert: Montag 18. April 2011, 13:07
Kontaktdaten:

Re: Kirchliche Trauung in Italien

Beitrag von Uwe » Montag 18. April 2011, 13:09

Das hört sich ja gar nicht mal so schlecht an. Ich möchte auch gerne in Italien heiraten und da sind solche Informationen doch sehr hilfreich.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast