Zweite Heirat und Religionslehrerin

Forumsregeln
Rechtlicher Hinweis: SPAM und Beiträge im Forum, die rechts- oder sittenwidrigen Inhalt haben oder andere Besucher verunglimpfen, werden gelöscht. Darüber hinaus können auch andere Beiträge gelöscht werden.
Antworten
Heikoho
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 24. Mai 2017, 15:21
Kontaktdaten:

Zweite Heirat und Religionslehrerin

Beitrag von Heikoho » Mittwoch 24. Mai 2017, 15:45

Hallo,
meine Partnerin (katholische Religionslehrerin) und ich (evangelisch) wollen heiraten.
Aus unseren ersten Ehen haben wir beide jeweils 3 Kinder, welche jedoch schon lange aus dem Haus sind.
Nun hat mein cPartnerin am kommenden Samstag einen Gesprächstermin mit ihrem Pfarrer, bei welchem geklärt wird, was für Folgen die zweite Ehe für sie hätte.
Aus diversen Gesprächen mit Freunden wissen wir, dass sie ihre Tätigkeiten in der Kirche als Lektorin und Kommunionhelferin weiter ausführen dürfte, nur über die Ausübung ihres Berufes als katholische Religionslehrerin kann uns keiner wirklich helfen.
Wenn sie ihre missio verlieren würde und nicht mehr als katholische Religionslehrerin tätig sein dürfte, würde für sie eine Welt zusammenbrechen. Sie übt diesen Beruf mit Herz und Seele aus.
Vielleicht kann uns der ein oder andere für das Gespräch mit dem Pfarrer am kommenden Samstag Hilfestellung (Argumente) mitgeben, mit deren Hilfe wir dieses Gespräch positiv führen und hoffentlich sogar erfolgreich beenden könnten.
Ganz herzlichen Dank für eure Beiträge
Heiko

Arletta Bolesta
Beiträge: 90
Registriert: Montag 4. April 2011, 10:15
Kontaktdaten:

Re: Zweite Heirat und Religionslehrerin

Beitrag von Arletta Bolesta » Donnerstag 25. Mai 2017, 08:23

Guten Morgen,
meine Antwort betrifft eine andere Sache:

am wichtigsten ist es, ob Ihre frueheren Ehe zivil/kirchlich waren. Wenn sie zivil waren, dann duerfte Ihre Partnerin kirchliche Ehe schliessen, aber Sie sollen sich um die ev. Ehenichtigkeitserklaerung bemuehen.

Mit freundlichen Gruessen
Dr. Arletta Bolesta
kirchliche Anwaeltin

Heikoho
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 24. Mai 2017, 15:21
Kontaktdaten:

Re: Zweite Heirat und Religionslehrerin

Beitrag von Heikoho » Donnerstag 25. Mai 2017, 14:18

Guten Morgen,

vielen Dank für Ihre Antwort
Unsere beider vorherige Ehen wurden jeweils standesamtlich und kirchlich geschlossen.

Unsere gemeinsame Ehe wollen wir allerdings nur standesamtlich begehen.
Das ist somit nicht der Punkt.
Viel wichtiger ist für uns/meine Partnerin, dass sie weiterhin als katholische Religionslehrerin arbeiten darf und ihr nicht die missio entzogen wird.
Dies tut sie übrigens an einer normalen, konfessionslosen Schule, an welcher es Religionsunterricht getrennt katholisch und evangelisch gibt.

Gruß, Heiko

Arletta Bolesta
Beiträge: 90
Registriert: Montag 4. April 2011, 10:15
Kontaktdaten:

Re: Zweite Heirat und Religionslehrerin

Beitrag von Arletta Bolesta » Freitag 26. Mai 2017, 05:07

Guten Morgen,
wie ich geschrieben habe, meine erste Antwort betrifft eine andere Sache.

Das kann wirklich ein Problem sein, aber in Beziehung zu meiner ersten Antwort: Bemuehung um die Ehenichtigkeitserklaerung koennte dieses Problem aufloesen.

Mit freundlichen Gruessen
Dr. Arletta Bolesta
kirchliche Anwaeltin

Rosenheimer
Beiträge: 9
Registriert: Montag 7. April 2014, 01:12
Wohnort: 83022 Rosenheim, Deutschland/Germany
Kontaktdaten:

Re: Zweite Heirat und Religionslehrerin

Beitrag von Rosenheimer » Donnerstag 10. August 2017, 00:23

Servus Heikoho,

ich habe deine Zeilen gelesen und hatte keinen Rat.
Ich hoffe das Gespräch mit dem Pfarrer ist positiv verlaufen.
Wie du schreibst macht deine Partnerin keinen Job.
Sie fühlt und erfüllt eine Berufung.
Dafür ist ein anderer zuständig.

Bitte berichte, ob euer Pfarrer einen Job macht,
seine Berufung erfüllt oder
mit Herz und Seele auch auf
seine Schäfchen achtet.

Liebe Grüße euch Beiden

Euer Rosenheimer

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste