Prozesskostenhilfe bei Eheannulierung

Forumsregeln
Rechtlicher Hinweis: SPAM und Beiträge im Forum, die rechts- oder sittenwidrigen Inhalt haben oder andere Besucher verunglimpfen, werden gelöscht. Darüber hinaus können auch andere Beiträge gelöscht werden.
Antworten
Ludger
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 6. April 2010, 16:23

Prozesskostenhilfe bei Eheannulierung

Beitrag von Ludger » Samstag 5. Mai 2012, 19:53

Liebe Forumsteilnehmer,

unter welchen Bedingungen erhält man eine Prozesskostenhilfe bei einer Eheannulierung (Formulare und ähnliche Dinge)? Die Kosten für den Kirchenanwalt würden bei Genehmigung der Prozesskostenhilfe auch übernommen, oder?!

Dank für die Hilfe und viele Grüße

Ludger

Engelbert FRANK
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 9. Februar 2011, 20:51
Kontaktdaten:

Re: Prozesskostenhilfe bei Eheannulierung

Beitrag von Engelbert FRANK » Mittwoch 16. Mai 2012, 19:12

Am kirchlichen Gericht der Diözese Rottenburg-Stuttgart werden die Prozesskosten normalerweise der antragstellenden Partei auferlegt. Sie betragen in der ersten Instanz 200 Euro. Dazu können noch weitere Kosten kommen, zum Beispiel für Übersetzungen, Gebühren für ausländische Gerichte oder Gutachten. Letztere sind in der Regel höher. Unter Vorlage einer pfarramtlichen Bescheinigung können die Verfahrenskosten ermäßigt oder erlassen werden. Für die kirchlichen Gerichten der anderen (Erz)diözesen in Deutschland gilt meines Wissens Ähnliches.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast